Welt-Asthma-Tag - Neues aus der Therapie

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Mit Interleukin-Antikörpern wird man in Zukunft auch schwer kranke Asthmatiker gut behandeln können. Der Schlüssel liegt in der phänotypgerechten Behandlung.

Im Kampf gegen das Asthma sollte man sich vor allem den Zytokinen zuwenden. Da sie bei der astmatischen Entzündung wichtige Rollen innehaben, lassen sich hier am ehesten Angriffspunkte für wirksame Medikamente finden, erklärte Professor Dr. Roland Buhl von der Universitätsmedizin Mainz. Der Experte stellte auf dem Pneumologenkongress neue Medikamente vor, die seines Erachtens gute Chancen haben, die Hürden bis zur Zulassung auch zu nehmen.


Bekannt und erfolgreich ist bereits das Anti-IgE Omalizumab. Die Bedenken, dass dieser Wirkstoff die Tumorentstehung begünstigen könnte, haben sich zerstreut. Damit spricht auch nichts mehr gegen einen frühen Einsatz schon bei Kindern, erklärte der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.