Welt-CML-Tag am 22. September

Medizin und Markt Autor: Mitteilung der Novartis Pharma GmbH

Am 22. September ist Welt-CML-Tag. © CML Advocates Network / Novartis Pharma GmbH

Am Welt-CML-Tag kommen Patienten, Angehörige und Ärzte zusammen, um die Öffentlichkeit auf die chronische myeloische Leukämie (CML) aufmerksam zu machen.

In Deutschland erkranken jährlich etwa 1.000 bis 1.200 Personen neu an dieser Form des Blutkrebses. Dank der modernen Therapiemöglichkeiten hat sich die CML von einer unmittelbar lebensbedrohlichen zu einer chronischen Krankheit gewandelt. Die CML ist in vielen Fällen gut kontrollierbar und die Lebenserwartung von CML-Patienten ist der der Normalbevölkerung fast angeglichen.

Am Welt-CML-Tag soll die Öffentlichkeit auf die CML aufmerksam gemacht werden. Eine höhere Bekanntheit der seltenen Erkrankung kann dazu beitragen, das Leben und die Versorgung der Patienten zu verbessern. Auf den zahlreichen Veranstaltungen können Besucher mehr über die Herausforderungen und Bedürfnisse von Menschen mit CML erfahren und sich miteinander austauschen.

22/9 und CML

Das Datum des Aktionstages, der 22.9., ist eng mit der Erkrankung verknüpft. Bei CML tritt typischerweise eine Erbgut-Veränderung auf, die die Chromosomen 9 und 22 betrifft und eine unkontrollierte Vermehrung der weißen Blutkörperchen hervorruft. Wer mehr über die CML und die Behandlungsmöglichkeiten erfahren möchte, kann sich auf www.leben-mit-cml.de umfassend informieren.