Weltenbummler mit Diabetes

Autor: Pressemitteilung Bayer HealthCare, Foto: Bayer HealthCare

Werner Beck bereiste 110 Länder und hat ein ganzes Jahr in Sibirien in einer Jurte gelebt – davon hielt ihn auch sein Typ-1-Diabetes nicht ab. Seine Erfahrungen teilt er hier mit uns.

Herr Beck, was gehört Ihrer Erfahrung nach unbedingt in den Rucksack von Reisenden mit Diabetes?

„Neben den üblichen Dingen wie Traubenzucker, Insulin und Glukagon, meinem Blutzuckermessgerät usw., sind für mich, vor allem in Ländern mit schlechter Lebensmittelhygiene, Medikamente gegen Durchfall und Elektrolytgetränke wichtig.“

Wie bereiten Sie sich auf Ihre Touren vor?

„Ich bereite mich auf meine Touren vor, indem ich mich über die Reiseregion so gut wie möglich informiere und mich auf die speziellen Gegebenheiten einstelle. [...] Wenn mich die Reise in eine subtropische oder arktische Klimazone führt, wo ich mich extremer körperlicher Belastung aussetze, beispielsweise bei einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.