Weniger Schwangerschaftsabbrüche im dritten Quartal 2002

Wie das Statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung informierte, wurden im dritten Quartal 2002 in Deutschland rund 31 200 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet, das waren 33 200 (6 %) weniger als im dritten Quartal 2001.

70 % der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 35 Jahren alt, rund 6 % waren minderjährig. 81 % der Schwangerschaftsabbrüche erfolgten mit der Absaugmethode, 6 % mit Mifegyne®.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.