Wenn beim Sex der Schädel dröhnt

Autor: Dr. Alexandra Juchems

Primärer Kopfschmerz anamnestisch nicht von akuter Gefahr zu unterscheiden. © fotolia/Andrey Popov

Kopfschmerz beim Husten, beim Geschlechtsverkehr oder auch im Schlaf sind zwar eher Raritäten. Doch Vorsicht: Es können gravierende Erkrankungen dahinter stecken! Nicht weniger knifflig wird es, wenn sich als Ursache ein primärer Kopfschmerz findet. Denn die Therapieoptionen sind meistens off-label.

Außer den drei weitgehend bekannten primären Kopfschmerzformen "Migräne", "Spannungskopfschmerz" und "trigenino-autonome Kopfschmerzen" definiert die Internationale Kopfschmerzgesellschaft (International Headache Society, IHS) noch weitere – seltene – Kopfschmerzarten, bei denen eine primäre Genese weitgehend als gesichert gilt. Klinisch sind sie aber oft nicht von sekundären Kopfschmerzen zu unterscheiden. Daher ist beim Erstauftreten stets eine erweiterte Diagnostik zwingend, um eine sekundäre Genese der Symptomatik auszuschließen, mahnen Dr. Jan Hoffmann und Professor Dr. Arne May vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Bei plötzlich auftretendem Kopfschmerz unbedingt zur CT

Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.