Wenn es den Hand-Sehnen zu eng wird

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Schmerzen im Daumen: Bei der Tendovaginitis stenosans de Quervain entsteht durch allzu häufiges Strecken und Beugen des Daumens eine Entzündung der Strecksehnen.

Sehnenfächer bestehen aus derbem Bindegewebe, das die Natur perfekt auf die Größe der darin laufenden Sehnen angepasst hat. Bei einer Überreizung, einer Stoffwechselerkrankung, durch eine Hormonveränderung, z.B. bei einer Schwangerschaft, kommt es zum Anschwellen der Sehne. Sofort wird es im Kanal zu eng.


Die Sehne reibt in ihrer Scheide, schwillt noch mehr an und der Schmerz nimmt zu, beschrieb Dr. Andrea Tandara von der Chirurgie der Universitätsklinik Heidelberg den Teufelskreis. Diese Reizungen können sogar zu strukturellen Veränderungen der Sehne, wie knotigen Verdickungen, führen. Letztendlich fasert die Sehne regelrecht auf, verliert ihre Festigkeit und es droht eine Ruptur.

Vorsich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.