Wer ist hier ein Saurier?

Autor: REI

Im Zerren um den wahren Hausarzt und die Lösung der drohenden Versorgungsmisere haben der Hausarzt- und der Internistenverband eine neue Folge abgedreht: Jurassic Park IV x96 das Ende der Schreckensechsen.

Kein Fördergeld mehr für die allgemeinmedizinische Weiterbildung x96 fordert der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI). Es sei unsinnig, auf Kosten der Allgemeinheit die Weiterbildung einer Fachgruppe zu subventionieren, für die sich niemand mehr interessiere und die am tatsächlichen Bedarf der Patienten vorbeigehe, teilten BDI-Präsident Dr. Gerd Guido Hofmann und sein ärztlicher Geschäftsführer Professor Dr. Peter Knuth der Fachpresse mit.

Statt einen "Saurier künstlich am Leben zu erhalten", sollte zur Behebung des Hausärztenachwuchsmangels lieber das BDI-Konvergenzmodell realisiert werden. Das sieht für den Hausarzt der Zukunft eine fünfjährige internistisch geprägte Weiterbildung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.