Werde ich übers Ohr gehauen?

Frage von Dr. Horst Ilka, Allgemeinarzt, Oberstaufen:
Ich habe Fragen zu den Mietnebenkosten: Müssen Grundsteuer, Gartenpflege, Wohngebäudeversicherung und Haftpflichtversicherung vom Mieter gezahlt werden, wie auch die Schornsteinfegerkosten? Zwischen dem Verbrauchswasser und der Entwässerung besteht eine unverständliche Diskrepanz, wie ist dieser Unterschied zu erklären? Ist da auch das Regenwasser oder vielleicht auch die vom Vermieter betriebene Schwimmbadanlage in diesen hohen Kosten enthalten? Eine Gartenbenutzung gibt es nicht.

Antwort von Wolfgang Diede, Rechtsanwalt, Wiesbaden:
Eine Nebenkostenabrechnung ist formal nicht zu beanstanden, wenn sich darin einzeln aufgeführte Nebenkostenpositionen im Mietvertrag wiederfinden. Dies ist im vorliegenden Fall gegeben. Auch der hier gewählte Verteilerschlüssel ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, so daß die Nebenkostenabrechnung als formaljuristisch richtig anzusehen ist.

Dies heißt jedoch noch lange nicht, daß sie auch zu akzeptieren ist.

Der Mieter hat grundsätzlich das Recht, zur Kontrolle Einsicht in die dazugehörenden Abrechnungsunterlagen zu nehmen, d.h. die Rechnungen im einzelnen zu überprüfen. Der Vermieter ist grundsätzlich dazu verpflichtet, diese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.