Wider die Thromboembolie

Medizin und Markt Autor: Tobias Stolzenberg

Über 14 000 Patienten mit aktiver Krebserkrankung gingen in die Untersuchung ein. (Agenturfoto) Über 14 000 Patienten mit aktiver Krebserkrankung gingen in die Untersuchung ein. (Agenturfoto) © iStock/monkeybusinessimages

Tumorpatienten haben ein signifikant höheres Risiko für venöse Thromboembolien als Menschen ohne Krebs. In einer Studie wurden nun Wirksamkeit und Sicherheit einer Antikoagulation mit Apixaban bei aktiver Krebserkrankung überprüft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.