Wie abrechnen?

Frage von Dr. J. K. aus H.:
Handelt es sich bei dieser Art von Befunden um den ausführlichen Befundbericht lt. GOÄ 75 oder kurzen Befundbericht lt. GOÄ 70? "Die Thoraxaufnahmen in 2 Ebenen ergaben: Zwerchfell bds. glatt begrenzt, Winkel frei, Lungenfelder frei von Infiltrationen, normale Gefäßzeichnung. Hili regelrecht konfiguriert ohne Zusatzverschattung. Herz von normaler Form und Größe. Aorta und Mediastinalschatten unauffällig. Beurteilung: Radiologisch unauffälliger Befund von Lunge, Herz, Gefäßband und Thoraxskelett." Oder: "Thorax: Glatte Zwerchfellbegrenzung, freie Atemverschieblichkeit, kein Ergußnachweis, Lungenfelder frei von Infiltraten, Tbc oder Tumorzeichen. Hili, Mediastinum unauffällig. Herz in normalen Grenzen, keine path. Pulsationen. Aorta unauffällig. Beurteilung: Normaler Rö.-Befund der inneren Thoraxorgane. Nebenbefund: Betonte BWS-Kyphose bei Zust. nach früher abgelaufenem M. Scheuermann."

Antwort von Dr. Eckhard Brüggemann
Facharzt für Allgemeinmedizin
Herne:

Beide Befundtexte sind weder in der GOÄ noch im EBM gesondert abrechenbar. Sie sind Inhalt der jeweiligen Röntgen-GNr. und deren Honorierung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.