Wie entsteht der essenzielle Tremor und wie behandelt man ihn?

Autor: Anke Zens, Foto: thinkstock

Der essenzielle Tremor entsteht vermutlich in einem Netzwerk oszillatorischer Impulsgeber, in welchem alle Komponenten zum Tremor beitragen. Dabei scheint allerdings nicht die Topographie der entscheidende Faktor zu sein, sondern die Interaktion zwischen den jeweiligen Arealen.

Eine der ersten ZNS-Strukturen, die mit dem essenziellen Tremor in Verbindung gebracht wurden, war die untere Olive. In Tierversuchen konnte gezeigt werden, dass man mit Hamalin bei Nagern eine motorische Störung verursachen kann, die dem essenziellen Tremor sehr ähnlich ist. Und auch beim Menschen scheint die untere Olive sehr gut für die Erzeugung generalisierter rhythmischer Phänomene der Motorik geeignet zu sein, wie Privatdozent Dr. Jan Raethjen von der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel beispielhaft erläutert.

Beim essenziellen Tremor ist die zerebelläre Funktion gestört

Die zweite Struktur die in Zusammenhang mit dem essenziellen Tremor...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.