Wie finden Sie die richtige Azubi?

Autor: MT

Eine Auszubildende arbeitet stark weisungsgebunden. Das macht zunächst viel Arbeit. Dafür ist sie aber auch eine zugegebenermaßen recht preiswerte Kraft, die am Ende ihrer Ausbildung maßgeschneidert in Ihre Praxis passt.Bestellen Sie jetzt:

arzt.medical-tribune.de/arztbereich/praxis_handbuch/

Ein kluger Chef baut vor: Mit Auszubildenden kann man sich gezielt Puffer aufbauen, wenn sich am Horizont Lücken im Team auftun, etwa durch ältere Helferinnen, die bald kürzertreten wollen, oder jüngere MFA mit Kinderwunsch oder Umzugsplänen. Zur Verfügung steht dann rechtzeitig eine gut ausgebildete Kraft, die die Praxis in- und auswendig kennt und in die Lücke springen kann. Und selbst wer die Auszubildende nach dem Abschluss nicht übernehmen kann, sorgt mit einer guten Anleitung dafür, dass die Qualität der ärztlichen Versorgung hoch bleibt.

Die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA), wie die Arzthelferin mittlerweile...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.