Wie impft man in den Schenkel?

Frage von Dr. Thomas Staub,

 

praktischer Arzt,

 

Stockheim:
Bei wem impft man in den Oberschenkel, und wie genau geht das?

Antwort von Dr. Ute Quast,

Deutsches Grünes Kreuz,

Marburg:
Die STIKO empfiehlt als bevorzugte Impfstelle den M. deltoideus. Wörtlich ergänzt sie: "Solange dieser Muskel nicht ausreichend ausgebildet ist, wird empfohlen, in den M. vastus lateralis (anterolateraler Oberschenkel) zu injizieren. Hier ist die Gefahr der Verletzung von Nerven oder Gefäßen gering." Die bevorzugte Stelle einer Impfung ist ergo der Oberarm, das heißt, die Frage müsste eigentlich lauten: Bis zu welchem Alter muss ich den Oberschenkel bevorzugen?

Sinn der STIKO-Empfehlung ist, Impfungen sowohl so verträglich als auch wirksam wie möglich zu applizieren. Bei Verabreichung des Impfstoffs in den Glutaeus oder in andere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.