Wie mache ich ein eigenes Zentrum auf?

Frage von Dr. Cornelius Siggelkow,
Facharzt f. Allgemeinmedizin,
Essen:

Seit einigen Jahren habe ich meiner Praxis einen Schwerpunkt in Reisemedizin gegeben. Ich würde diesen Schwerpunkt gerne weiter ausbauen und ein reisemedizinisches Zentrum eröffnen. Hier könnte ich z.B. als Angestellter meiner Frau arbeiten. Möglicherweise ließe sich als Zentrum auch besser Werbung betreiben. Die enge räumliche Anbindung an ein Krankenhaus wäre eventuell möglich. Ich würde dann aber nicht "Teil" des Krankenhauses sein. Die Praxis möchte ich auch auf jeden Fall behalten. Funktioniert eine solche Konstruktion?

Antwort von Hans-Joachim Schade,
Rechtsanwalt,
Wiesbaden:

Grundsätzlich sind medizinische Leistungen im ambulanten Bereich (Heilkundeleistung) in Nordrhein-Westfalen nur durch eine Arztpraxis anzubieten. Ein gewerbliches reisemedizinisches Zentrum könnte im Bereich Information/Öffentlichkeitsarbeit freier agieren. Eine solche Information darf sich aber inhaltlich nicht auf ärztliche Leistungen erstrecken. Gewerblichen Institutionen im ambulanten Bereich ist es verboten, Heilkundeleistungen anzubieten. Nach der Meinung des Bundesgerichtshofs würde hier das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verletzt. Wenn niedergelassene Ärzte ein Werbeverbot haben, kann es nicht durch eine ambulante...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.