Wie Sie zuverlässig den weiblichen Myokardinfarkt entlarven

Autor: Dr. Anja Braunwarth; Foto: Fotolia, Photographee.eu

Frauen mit Myokardinfarkt erhalten aufgrund der oftmals untypischen Symptome eine schlechtere Versorgung als Männer. Eine zuverlässige Diagnose auch am weiblichen Herzen ermöglicht der hochsensitive Troponintest.

Herzinfarktsymptome bei Frauen sind häufig weniger stark ausgeprägt als bei männlichen Patienten, untypisch lokalisiert und auch auf das EKG kann man sich weniger gut verlassen. Selbst die Troponin-Werte erreichen nicht immer die Alarmschwelle. Dementsprechend liegt die frühe und späte Mortalität aufgrund eines Myokardinfarkts bei Frauen höher als bei Männern.

Sensitivität durch Troponintest verdoppelt

Erst der Einsatz von hochsensitiven kardialen Troponin-Tests mit geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Schwellenwerten ermöglicht auch für Frauen eine zuverlässige Diagnosestellung, so das Ergebnis einer monozentrischen, prospektiven Kohortenstudie. Bei 1126 Patienten und Patientinnen mit ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.