Wie überleben Frühgeborene ohne Schaden?

Autor: abr

Die Überlebens­chancen von Kindern, die vor der 28. Schwangerschaftswoche geboren werden, sind deutlich gestiegen. Doch die Rate an Behinderungen bleibt weiterhin hoch.

Rund die Hälfte aller extrem unreifen Frühgeborenen kann heutzutage gerettet werden, berichtete Professor Dr. Ludwig A. Gortner von der Universitäts-Kinderklinik in Homburg/Saar auf dem Kongress Gynäkologie und Geburtshilfe 2008. Frühe Komplikationen sind v.a. intrazerebrale Blutungen und bronchopulmonale Dysplasien. Die Gefahr für die Lunge ist besonders hoch bei Infektionen vor der Geburt, gestörtem Wachstum, Beatmung oder persistierendem Ductus arteriosus. Unter den dauerhaften Schäden sind Zerebralparesen, Seh- und Hörstörungen sowie ein beeinträchtigtes Wachstum am häufigsten.

Das Outcome der Frühchen lässt sich durchaus noch verbessern, erklärte der Kinderarzt. Wichtig ist vor allem,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.