Wieder zum Chef der Blase werden

Autor: SK

Das Gefühl kennen Sie auch: Sie müssen so dringend Wasser lassen, dass es nur knapp bis zur Toilette reicht. Menschen mit Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination – nicht selten Kinder – erleben dies beinahe ständig. Zum Beispiel Amelie ...

Mit sechs Jahren hat Amelie in der Schule in die Hose gemacht. In der Folge ändert sie allmählich ihr Toilettenverhalten und damit ihr ganzes Leben. Harndrang wird zu ihrem ständigen Begleiter. Als Jugendliche traut sich das Mädchen kaum mehr etwas zu trinken, geht 15- bis 20-mal am Tag zur Toilette. Kurz vor dem Abitur wird die Situation unerträglich. Ihre Gedanken kreisen nur noch um die Blase. Amelie bleibt monatelang der Schule fern und schafft daher den Abschluss nicht.

Entspannungstraining lockert Beckenboden

Über die Jahre ist das Mädchen durch die gesamte Medizinmühle gedreht worden: Urologenbesuche zuhauf, Therapieversuche mit Anticholinergika, Harnröhrenschlitzung und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.