Wiederbelebung ohne Beatmung!

Autor: Carola Gessner

Erste Hilfe nach einem Herzstillstand entscheidet über Leben und Tod. Eine neue Studie rät Laien dabei von der Mund-zu-Mund-Beatmung ab. Mit einer Herzmassage allein überleben deutlich mehr Menschen.

Verzichten Sie auf Mund-zu-Mund-Beatmung! Dies ist die Botschaft einer Studie in der Fachzeitschrift The Lancet (2007, 369: 920-926). Wissenschaftler berichten darin, dass japanische Herzstillstand-Opfer bessere Chancen hatten, wenn sie statt des vollen Wiederbelebungsprogramms nur eine Herzmassage erhielten. Die Empfehlung gegen die Mund-zu-Mund-Beatmung gilt allerdings nur für Laien - professionelle Helfer sollte nicht darauf verzichten, so die Mediziner.

Von rund 4.000 Patienten mit Herzstillstand erhielt ein Fünftel eine übliche Wiederbelebung durch anwesende Laien, jeder Zehnte nur Herzmassage und die übrigen keine Maßnahmen durch anwesende Nichtmediziner. Letztere schnitten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.