Anzeige

Wiki für Gene

Autor: Marlies Michaelis

Ein Online-Lexikon wird probeweise zum Expertenforum – jedenfalls in Sachen Gene. Denn US-amerikanische Wissenschaftler stellten tausende neuer Artikel über Gene ein – und hoffen auf zahlreiche Ergänzungen durch andere Wissenschaftler.

Entweder tragen wenige mit großem Wissen zu einem Projekt bei – oder viele mit einem vielleicht geringeren Fachwissen häufen fleißig wie die Ameisen enorme Infoberge an. Und die Vielen findet man bei Wikipedia. So könnte man den Grundgedanken von John W. Huss von der Diego State University und seinen Kollegen beschreiben. Die Wissenschaftler berichten im Fachmagazin PLoS Biology (2008; e175), dass ihr Wiki-Versuch bisher zu einer Verdoppelung der Nutzer-Ergänzungen bei Artikeln geführt hat.

Von Februar 2008 an legten die Forscher in der englischsprachigen Wikipedia-Ausgabe rund 7500 neue Gen-Einträge an und erweiterten die bestehenden 650 Artikel. Da Untersuchungen über Wiki-Einträge ergeben...

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.