Wirbel um resistente Keime auf Hähnchenfleisch

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger; Foto: BilderBox

Bakterien auf Hähnchenfleisch aus dem Supermarkt: Diese Meldung des BUNDs sorgt für große Aufregung. Ist sie gerechtfertigt?

Auf 10 von 20 untersuchten Hähnchen aus dem Supermarkt in Hamburg. Köln, München und Nürnberg hat man antibiotikaresistente Bakterien identifiziert. Vor allem die Tatsache dass sich auch MRSA1 und ESBL2-bildende Keime auf dem Fleisch breitgemacht hatten, verunsichert die Öffentlichkeit. Ist etwa das wachsende Problem therapieresistenter Infektions-Krankheiten nicht nur durch unkritische ärztliche Antibiotika-Verordnung sondern vor allem durch Tiermast-Praktiken bedingt?

ESBL macht Keime auch gegen Breitband-Antibiotika resistent

ESBL steht für Extendet Spectrum-Betalaktamase, die in jüngster Zeit gehäuft bei Darmkeimen vorkommt. Bakterien, die dieses Enzym bilden, sind z.B. gegen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.