Wissenschaftler finden große Vielfalt an Mikroorganismen

Autor: Pressemitteilung

Auf den Händen von Frauen tummeln sich deutlich mehr unterschiedliche Bakterientypen als auf Männerhänden. Dies sei eine "große Überraschung", heißt es in einer Studie der Universität von Colorado, die in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift der "National Academy of Sciences" veröffentlicht wurde.

  Für ihre Studie untersuchten die Wissenschaftler nach eigenen Angaben die genetische Zusammensetzung der Handflächen-Bakterien von 51 Versuchspersonen. Insgesamt seien dabei rund 4700 unterschiedliche Bakterientypen entdeckt worden.
  
   Nur fünf Arten davon fanden sich laut der Studie aber auf den Händen aller Getesteten. Damit sei die Zahl der unterschiedlichen Mikroorganismen auf Händen viel größer als zuvor gedacht, erklärten die Autoren. Eine durchschnittliche Hand beherberge rund 150 unterschiedliche Bakterienarten, erklärte der Biologe und Ko-Autor Noah Fierer. Die Wissenschaftler fanden auch heraus, dass sich die Bakterien auf der linken und der rechten Hand eines Menschen stark...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.