Wo lügt der Mensch am leichtesten?

Autor: CG

Wer glaubt, dass Menschen einander in E-Mails das Blaue vom Himmel runterlügen, der täuscht sich gewaltig. Per E-Mail kommuniziert man weitaus ehrlicher als etwa per Telefon.

In einer einzigartigen Pionierstudie prüfte der US-Forscher Professor Dr. Jeffrey Hancock, wie Menschen es mit der Wahrheit halten, je nach benutztem Kommunikationsmittel. Er bat 30 Studenten, je eine Woche lang ein Kommunikationstagebuch zu führen, und dabei - ganz ehrlich! - zu bekennen, wie oft sie Flunkereien von sich gegeben hatten. Das überraschende Resultat: Am genauesten mit der Wahrheit hielten es die jungen Leute beim E-Mail-Schreiben (14 % Lügen) gefolgt vom "SMSen" (21 %).

Frech jemandem ins Gesicht zu lügen, scheint dagegen einfacher zu sein, Schwindeleien machten 27 % der Face-to-Face-Interaktionen aus. Und alle Dämme brechen offenbar am Telefon, 37 % der Unwahrheiten wurden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.