Wo Sie am besten Fieber messen

Autor: AW

Gerät ans Ohr und warten bis es piept: Fieber messen, nichts leichter als das? Irrtum, denn ob man die Temperatur in Mund, Axille, After oder Ohr ermittelt – jeder Messort hat seine Tücken. Fehlerarm messen, heißt die Devise, denn insbesondere im Notfall hängt vom Resultat einiges ab.

Jeder Körperteil hat seine eigene lokale Temperatur und fast jede Messmethode ist störanfällig. Das für die Messung der Kerntemperatur definierte Zentrum ist der rechte Vorhof bzw. das Blut in der Arteria pulmonalis, schreibt Professor Dr. Andreas U. Gerber von der Medizinischen Klinik des Spitalzentrums Biel in der „Therapeutischen Umschau“. Allerdings kann dort die Temperatur natürlich nur invasiv gemessen werden.

Vorm Fiebermessen im Mund nicht kauen

Im klinischen Alltag muss man sich mit peripherer Messung begnügen. Dabei ist das „Thermometer im Mund“ heute die am besten dokumentierte, verlässlichste Methode der klinischen Fiebermessung – vorausgesetzt, der Patient ist kooperativ. Kurz...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.