Wussten Sie schon...

… dass Passivrauchen den Intelligenzquotient von Kindern senkt? Amerikanische Forscher fanden bei 6- bis 16-jährigen Passivrauchern geringere Fähigkeiten im Rechnen, Lesen und räumlichen Vorstellungsvermögen als bei Gleichaltrigen, die rauchfrei aufgewachsen waren. Es scheint, dass Tabakrauch das Gehirn Heranwachsender selbst dann schon dauerhaft schädigt, wenn sie ihm nur selten bzw. indirekt ausgesetzt sind.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.