Yoga-Verbot für Patienten mit Grünem Star?

Autor: Sascha Bock, Foto: Fotolia

Ob herabschauender Hund oder Yoga-Pflug: Übungen mit einer tiefen Kopfposition heben den Augeninnendruck bei Personen mit und ohne Grünem Star (Glaukom) an, so lautet das Ergebnis einer neuen Studie.

Die amerikanischen Forscher bestimmten bei ihren Probanden den Augeninnendruck vor, während und nach vier verschiedenen Yoga-Übungen: herabschauender Hund, stehende Vorwärtsbeuge, Pflug und Umkehrhaltung. Diese Positionen nahmen die Teilnehmer – zehn Patienten mit Offenwinkelglaukom und zehn Kontrollpersonen jeweils für zwei Minuten ein.

Innerhalb der ersten Yoga-Minute stieg der Augeninnendruck signifikant an, und zwar je nach Haltung um bis zu 12 mmHg. Das Ausmaß dieser Veränderungen unterschied sich zwischen Augengesunden und Glaukom-Patienten nicht signifikant, jedoch lagen die Werte bei letzteren im Durchschnitt 2 mmHg höher. Im Sitzen normalisierte sich der Druck innerhalb von zwei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.