Zahnspangen schützen vor Kontaktekzem

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Nickel kommt in vielen Werkzeugen und auch medizinischem Gerät vor. Gleichzeitig ist es das Kontaktallergen Nummer Eins. Auch E-Zigaretten sondern große Mengen der Metall-Ionen ab.

Spezifische Immuntherapie mit Metall im Mund? Nachdem bereits einige kleinere Arbeiten gezeigt hatten, dass Jugendliche, die eine Zahnspange tragen, später weniger häufig Nickel-Kontaktekzeme entwickeln, bestätigt dies nun eine Metaanalyse. Ein Review von 30 Studien mit Daten von mehr als 10 000 Personen kam zu dem Ergebnis, dass die Zahnspange das Risiko einer Nickelallergie signifikant senkt – vor allem dann, wenn das erste Ohrloch oder Piercing erst nach der kieferorthopädischen Behandlung gestochen wird.

Der Kontakt des Immunsystems mit Nickel auf oralem Weg schützt also offenbar vor dem Ekzem – um etwa ein Drittel sinkt die Inzidenz, berichtete Professor Dr. Thomas Werfel von der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.