Zehn Schritte, bevor Sie zur Überweisung greifen

Autor: ara

Solch einen Patienten kennt wohl jeder Kollege: Sie doktern schon seit Monaten an ihm herum, aber der Blutdruck will einfach nicht sinken. Ein Fall für den Spezialisten? Nicht so schnell!

 

Zwei britische Kollegen, ein Allgemeinarzt und ein Kardiologe, empfehlen zehn Schritte, die vor der Überweisung an den Facharzt absolviert werden sollten:

1. Überprüfen Sie den Messwert!
Lassen Sie den Patienten zehn Minuten mit angelegter Manschette sitzen – halten Sie ihn wirklich davon ab aufzustehen! Dann messen Sie zweimal im Abstand von einigen Minuten, und zwar mit einem traditionellen Messgerät. Automatische Geräte liefern besonders bei Arrhythmien falsche Werte. Bei Diabetikern und über 80-Jährigen kann es sinnvoll sein, im Stehen zu messen, weil viele von ihnen an einer posturalen Hypotonie leiden.

2. Compliance checken!
Patienten setzen ihre Medikation nicht so leicht wegen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.