Zentimeter, die das Leben kosten

Autor: Fabian Seyfried

Die meisten Menschen verlieren im Alter an Körpergröße, Frauen sind davon meist stärker betroffen als Männer. Doch trotz geringerer Osteoporose-Gefahr, besteht beim männlichen Geschlecht ab drei Zentimetern Grund zur Sorge.

Sechs Zentimeter weniger im Alter gelten bei Ärzten als Warnsignal für Osteoporose. Doch es kann anscheinend schon gefährlich sein, um zwei Fingerbreit zu schrumpfen. Das Forscherteam um S. Goya Wannamethee von der Royal Free and University College Medical School fanden bei den Betroffenen eine erhöhte Gefahr für Herzerkrankungen und ein um zwei Drittel höheres Risiko, früh zu sterben.

Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Archives of Internal Medicine (2006, Band 166, 2546-2552). Sie beobachteten 4200 Männer über einen Zeitraum von 20 Jahren und teilten die Teilnehmer nach abnehmender Körpergröße in vier Gruppen ein: Verluste von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.