Zu viel oder falsch versichert? Das kostet Geld!

Autor: Medical Tribune, Foto: BilderBox.com

Eine falsche Versicherung kann fette Folgekosten provozieren - oder einfach völlig überflüssig sein. Daher sollten einmal jährlich die bestehenden Versicherungen überprüft werden. Hier gibt's die Tipps dazu.

Für bestimmte Versicherungen gibt es jedoch in Deutschland bis zu 500 verschiedene Anbieter. Das macht den Vergleich nicht einfacher. Wollen Sie Hilfe in Anspruch nehmen: Lassen Sie sich nur mit erfahrenen und unabhängigen Versicherungsberatern ein.

Und wer glaubt, dass einmal abgeschlossene Versicherungen ein automatisches Weiterleben führen, der irrt. Entweder ist man nicht mehr für die gegenwärtige Situation richtig versichert oder man vergisst, neue Verträge abzuschließen, oder man hat übersehen, dass sich Versicherungsbedingungen geändert haben.

Deswegen hier ein paar Tipps zum jährlichen Versicherungscheck:

Hingucker 1: Die Versicherungsprämie

Die Prämien für die meisten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.