Zukunft mit mehr Transparenz

Autor: Kol

Nach dem Rücktritt des KV-Vorsitzenden Dr. Jürgen Grote und seines Stellvertreters Dr. Jörg-Andreas

 

Rüggeberg hat die Vertreterversammlung der Ärzte letzte Woche ihre neue Führung ins Rennen geschickt. Der Neuanfang ist also gemacht. Der neue 1. Vorsitzende, Radiologe Dr. C. Till Spiro, will auf alle Fälle die Arbeit des Vorstands transparenter machen und die VV vor anstehenden Beschlüssen besser informieren.

Außerdem soll zukünftig der erweiterte Vorstand, also die fünf Beisitzer, mehr in die Entscheidungen eingebunden werden und mehr Verantwortung übernehmen.

Neuer Vize der Bremer Vertragsärzteschaft wurde der Internist Dr. Arnoud Demedts, der bereits im Vorstand vertreten war. Auf seinen frei gewordenen Beisitzerposten wählte die VV den hausärztlichen Internisten Dr. Heinrich Eitmann.

Nach einer "Zeit der Unruhe" hofft der neue Vorstand, die KV wieder "in ruhiges Fahrwasser" zu bringen und sich einer allen Vertragsärzten nutzenden Sacharbeit zuwenden zu können. Es werden "mehr Basisnähe" und die Re-Integration haus- und fachärztlicher Gruppierungen angestrebt. Das bedeutet u.a. auch eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.