Zulassung veräußern

Autor: Udo Cramer

Wenn der Praxispartner aussteigen will - muss er die Zulassung zusammen mit seiner Arzt-Nummer verkaufen?

Ein Arzt für Allgemeinmedizin fragt:

Mein Kollege möchte zum Ende des Jahres aus der Gemeinschaftspraxis ausscheiden und seine Zulassung verkaufen. Muss er die Zulassung zusammen mit seiner Arzt-Nr. verkaufen?

Ich suche außerdem einen neuen Kollegen – ohne finanzielle Beteiligung an der Praxis, aber mit der Aussicht, die Praxis übernehmen zu können. Der Kollege sollte sonographieren können, was wir bisher nicht konnten.

Udo H. Cramer, Rechtsanwalt, Diplomkaufmann, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen:

Die Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung ist nur verbunden mit der Praxis oder einem Praxisanteil veräußerbar. Zivilrechtlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.