Zwei Drittel der Ärzte arbeiten mehr als 50 Stunden

Autor: AFP

Nicht nur die Patienten, auch die Mediziner sind sehr unzufrieden mit dem deutschen Gesundheitssystem. Mittlerweile entfällt mehr als ein Drittel ihrer Arbeitszeit auf Verwaltung und Organisation, statt sich um die Patienten zu kümmern.

Zwei von drei deutschen Hausärzten arbeiten nach eigenen Angaben regelmäßig mehr als 50 Stunden pro Woche. Gut ein Viertel der Mediziner komme sogar auf mehr als 60 Stunden, ergab eine am Donnerstag in Nürnberg veröffentlichte Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK. Allerdings profitieren die Patienten davon nicht unbedingt: Auf die eigentliche Behandlung entfallen nämlich der Befragung zufolge nur 59 Prozent der Arbeitszeit. Ein Viertel der Zeit verwendeten die Ärzte auf Verwaltung und Organisation der Praxis.

Die Ärzte zeigen sich zudem weiterhin sehr unzufrieden mit dem Gesundheitssystem. Der regelmäßig erhobene Ärzteklima-Index lag im zweiten Quartal bei minus zehn Punkten und damit nur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.