Anzeige

Antihypertensiva am Abend einnehmen?

Autor: Dr. Angelika Bischoff

Ob eine abendliche Einnahme sinnvoll ist, kommt auf den Dipping-Status an. Ob eine abendliche Einnahme sinnvoll ist, kommt auf den Dipping-Status an. © iStock/SuzanaMarinkovic

Besonders die Laienpresse, aber auch Fachmedien haben durch zahlreiche Berichte über eine spanische Studie Unsicherheit gesät. Sollen Hypertonie-Patienten ihre Blutdrucksenker nun lieber abends einnehmen?

In der Hygia-Studie wurde bei fast 20 000 Patienten die Effektivität einer abendlichen Einnahme mit der einer morgendlichen Einnahme von Blutdrucksenkern über sechs Jahre verglichen. Heraus kam ein deutlicher Vorteil der abendlichen Einnahme, sowohl im Hinblick auf die Senkung des Blutdrucks als auch auf die Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse.

Was von dieser Studie zu halten ist, haben Professor Dr. Joachim­ Schrader­, Institut für Hypertonie- und Herz-Kreislauf-Forschung in Cloppenburg und Kollegen kürzlich zusammengefasst. Die sicherste Aussage zum optimalen Einnahmezeitpunkt liefert nach ihrer Ansicht die ambulante 24-h-Blutdruckmessung (ABDM), mit der sich auch das kardio- und...

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.