Auch Typ-1-Diabetikern Metformin geben?

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Metformin geben beim Doppel-Diabetes? Prof. Dreyer hält das Konzept, nach dem sich auf einen Typ-1-Dia­betes im mittleren Alter noch ein Typ 2 aufpfropft, schlichtweg für haltlos.

Der Krankheitsbegriff Doppel-Dia­betes tauchte erstmals 1991 auf. Er bezeichnete Typ-1-Diabetiker mit einer Familienanamnese für Typ-2- Diabetes, die ein besonders hohes Risiko tragen, übergewichtig zu werden, einen hohen Insulinbedarf zu entwickeln und mit dem Zucker-Stoffwechsel aus dem Ruder zu laufen.


Wenn sich auf einen Typ-1-Diabetes tatsächlich ein Typ 2 aufpfropfen kann, müsste man auch eine dem Typ 2 gemäße Therapie hinzufügen, um Betroffenen gerecht zu werden.

Ob ältere Typ-1-Diabetiker zusätzlich noch einen Typ 2 haben

Ein Befürworter dieses Konzeptes hat in einem Review1 seine Pro-Argumente zusammengetragen:

  • Typ-1-Diabetiker mit positiver Familienanamnese für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.