Das Nussknackersyndrom kommt häufiger vor, als man denkt

Autor: Dr. Anja Braunwath

Im Angio-MRT stellt sich zwischen linker Niere und Becken die Vena ovarica kräftig dar, die Varicosis pelvis links lässt sich gut erkennen. © Universitätsfrauenklinik Gießen/Medical Tribune

Seit mehreren Monaten leidet die normgewichtige 24-Jährige unter linksseitigen Unterbauchschmerzen – meist rund um die Periodenblutung. Klarer Fall von Menstruationsbeschwerden?

Die genauere Befragung ergab: Die Schmerzen traten bei der Patientin immer wieder auch unabhängig von der Regelblutung auf. Die gynäkologische Untersuchung ergab im Speculum und rekto-vaginal keine Besonderheiten. Insbesondere ließen sich keine Triggerpunkte feststellen. Bei der Vaginal-Sonographie stellte sich der Uterus normal groß ohne Hinweis für eine Adenomyose dar. Beide Adnexe waren unauffällig mit kleinen Follikeln (< 1 cm) unter oraler Kontrazeption.

Nebenbefundlich fiel lediglich eine Varikosis pelvis auf. Zum Ausschluss einer tief infiltrierenden Endometriose ließen wir ein spezielles MRT durchführen, das keinen Hinweis auf diese Erkrankung lieferte. Allerdings bestätigte sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.