Das sagen Patienten zur CAR-T-Zell-Therapie

Autor: Dr. Miriam Sonnet

Nach der einmaligen Behandlung gaben viele Patienten bereits nach 28 Tagen Verbesserungen an. Nach der einmaligen Behandlung gaben viele Patienten bereits nach 28 Tagen Verbesserungen an. © iStock/Meletios Verras

Verbessert die CAR-T-Zell-Therapie bei jungen B-ALL-Patienten die Lebensqualität? Auswertungen von Fragebogen deuten dies an.

Bei Kindern und jungen Erwachsenen mit akuter B-Zell-Leukämie (B-ALL) wurden im Rahmen der ELIANA-Studie mit der CAR-T-Zell-Therapie Tisagenlecleucel Komplettremissionsraten von 81 % erreicht, mit einem handhabbaren Nebenwirkungsprofil, so die Autoren um Dr. Theodore W. Laetsch von der Universität Texas. Ob sich die Therapie auch positiv auf die Lebensqualität auswirkt, untersuchten Wissenschaftler ebenfalls im Rahmen der offenen Phase-2-Studie, in der diese mittels zwei Fragebogen ermittelt wurde:

  • dem PedsQL (Pediatric Quality of Life Inventory) und dem
  • EQ-5D (European Quality of Life-5 Dimensions Questionnaire)

Dazu befragten die Forscher Patienten vor der CAR-T-Zell-Transfusion und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.