Diabetes-Notfälle im Alter - Was tun?

Autor: Dr. Carola Gessner

Blutzucker zu hoch, zu tief? Diabetische Stoffwechselentgleisungen können zu dramatischen Notfällen führen – vor allem bei älteren Patienten.

Szenario Nummer 1: Eine 75-jährige alte Dame liegt bewusstlos am Boden. Vor zwei Wochen hat man sie nach einer Schenkelhalsfraktur aus dem Krankenhaus entlassen mit den Zusatzdiagnosen Hypertonie und Typ-2-Diabetes. Letzterer wird mit Glibenclamid (2-0-1) behandelt.


Die Frau atmet spontan, ihre Pupillen sind seitengleich, der Blutdruck beträgt 160/85 mmHg, der Puls 98/min. Das Blutzuckermessgerät teilt mit: „Blutzucker nicht messbar“ mit dem Zusatzvermerk „HI“ (der gemessene Blutzuckerwert liegt evtl. oberhalb des Messbereichs ihres Geräts).


Wenn ein Typ-2-Diabetes „nach oben“ entgleist, handelt es sich in der Regel um ein hyperosmolares und nicht um ein ketoazidotisches Koma. Letzteres...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.