Diabetiker-Nieren scharf bewachen!

Autor: Dr. Carola Geßner

Nephropathie © thinkstock

Worauf es bei Diabetikern ankommt: Nephropathie frühestmöglich erkennen, um schwerere Schäden abzuwenden. Schweizer Experten erläutern die optimale Überwachung.

Alle niedergelassenen Ärzte können dazu beitragen, der diabetischen Nephropathie – als häufigster Ursache des terminalen Nierenversagens – Paroli zu bieten. Neben einer suffizienten Einstellung des Bluthochdruck, der Diabetes häufig begleitet, kommt es dabei vor allem darauf an, eine Albuminurie aufzudecken, betonen Dr. Bettina Winzeler von der Klinik für Endokrinologie, Dia­betologie und Metabolismus am Universitätsspital Basel und Kol­legen.

Nephropatie bei Diagnose des Diabetes abklären

Daher bedarf es bereits zum Zeitpunkt der Erstdiagnose eines Typ-2-Diabetes einer nephrologischen Abklärung in Form eines einfachen Screenings. Dieses umfasst

  • die Messung der Albuminurie,
  • die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.