Diät contra Gebärmutterkrebs

Autor: Dr. med. Anja Braunwarth, Foto: fotolia, rdnzl

Je mehr Elemente einer mediterranen Diät Frauen zu sich nehmen, um so geringer ist ihr Risiko für Gebärmutterkrebs. Das ergab eine aktuelle italienische Studie.

Die Kollegen analysierten in einer Fall-Kontroll-Studie 1411 Frauen mit Gebärmutterkrebs und 3668 hospitalisierte Patientinnen mit akuten Erkrankungen. Für die Kostformen nutzten sie einen mediterranen Diät-Score mit neun Inhalten: viel Obst, Gemüse, Nüsse, Cerealien, Hülsenfrüchte, Fisch, wenig Fleisch und Milchprodukte, hohes Verhältnis von einfach ungesättigten Fettsäuren zu gesättigten sowie moderater Alkohokonsum.


Verglichen mit Frauen, die 0-3 Bestandteile zu sich nahmen, hatten diejenigen mit 6-9 Komponenten ein um 57 % geringeres Risiko für Gebärmutterkrebs. Mit sechs Elementen sank die Gefahr um 46 % und mit fünf um 34 %. Unter fünf ließ sich kein Vorteil mehr belegen.


Quelle: M....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.