Facebooksucht durch Stress?

Autor: Kathrin Strobel

Wer offline wenig Unterstützung erfährt, sucht sich Rückhalt in Sozialen Netzwerken. © iStock/CASEZY

Wer sich in stressigen Zeiten eher an seine Facebook-Community als an Offline-Freunde wendet, läuft Gefahr, eine pathologische Beziehung zu dem sozialen Netzwerk zu entwickeln.

Das ergab eine Fragebogenstudie mit 309 Facebook-Nutzern zwischen 18 und 56 Jahren. Das Ausmaß des täglichen Stresses war dabei positiv assoziiert mit der Intensität der Facebooknutzung sowie der Tendenz, dass die Bindung an das soziale Netzwerk krankhafte Ausmaße annimmt.

Das höchste Risiko für eine Face­booksucht hatten Studienteilnehmer, die angaben, offline nur wenig Unterstützung durch Freunde und Familie zu erfahren.

Quelle: Brailovskaia J et al. Psychiatry Res 2019; 276: 167-174