Gefährliche Krampfadern – wie sich Ulzera bei Veneninsuffizienz verhindern lassen

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Betroffene interpretieren varizenbedingte Ulzera häufig als schlecht heilende Wunden nach einer Verletzung. Betroffene interpretieren varizenbedingte Ulzera häufig als schlecht heilende Wunden nach einer Verletzung. © Science Photo Library

Schon seit der Schwangerschaft vor 25 Jahren hat eine 62-Jährige Varizen. In letzter Zeit quälen sie zunehmend Schmerzen und Schwellungen, zudem macht sich ein Ekzem breit – ein typischer Fall. Was ist zu tun?

Infolge der Venenklappeninsuffizienz kommt es bei Krampfadern zu einem bidirektionalen Blutfluss bzw. Reflux gegen die physiologische Stromrichtung. Während bei Gesunden mehr als 30 Sekunden vergehen, bis der Knöcheldruck im Stehen auf 90 mmHg ansteigt, kann dies bei einer chronisch-venösen Insuffizienz in weniger als drei Sekunden passieren. Der Knöcheldruck ist also viel länger erhöht, schreiben die Autoren um Eleanor R. Atkins, East Suffolk and North Essex NHS Foundation Trust in Colchester. Es besteht eine venöse Hypertonie. Ein besonders hohes Progressionsrisiko (Hautveränderungen, Ulzera) tragen Patienten über 55 Jahre, Übergewichtige, familiär Vorbelastete und Frauen.

Die vom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.