Glücksspielsucht via Smartphone im Griff

Autor: Dr. Alexandra Bischoff

Eine App soll jetzt für mehr Struktur im Alltag sorgen. © fotolia/fergregory

„PlayOff“ heißt eine App, die Süchtigen dabei helfen soll, ihr Glücksspielverhalten besser in den Griff zu bekommen. Sie ist zwar kein Therapieersatz, könnte aber den Einstieg in die Behandlung erleichtern.

„PlayOff“ ist kostenlos, basiert auf verhaltenstherapeutischen Methoden und kann auf jedem Smartphone anonym genutzt werden, erklärte Konrad Landgraf, Geschäftsführer der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern. „Roulettetischjunkies“ können damit ihre aufgewendete Zeit und das eingesetzte Geld dokumentieren und somit den Überblick über ihr Spielverhalten behalten. Mit dem Angebot möchte die Landesstelle Süchtigen einen niedrigschwelligen Einstieg ins Therapiesystem ermöglichen. Denn wie in allen Suchtbereichen erreichen die klassischen Hilfesys­teme meist nur einen kleinen Teil der Betroffenen.

Nach der Installation der Software wird man aufgefordert, sein wöchentliches...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.