Husten sanft angehen

Medizin und Markt , Fortbildung Autor: Dr. Angelika Bischoff

Symptomatische Therapien reichen beim Erkältungsinfekt meist vollkommen aus. © Aaron Amat – stock.adobe.com; MT

In der Erkältungszeit müssen Sie schnell unterscheiden können: Ist‘s ein banaler Virusinfekt oder steckt doch etwas Gravierendes hinter Husten, Schnupfen, Heiserkeit?

Nicht jeder Husten ist banal. Dahinter kann auch eine Fremdkörperaspiration stecken oder eine ambulant erworbene Pneumonie. Auskultieren lässt sich eine Pneumonie nur sehr schwer. Deshalb muss bei Verdacht (erhöhter CRP-Wert, Fieber, typische Klinik) eine Röntgenuntersuchung erfolgen. Eine mikrobiologische Diagnostik ist bei einer ambulant erworbenen Pneumonie im Regelfall nicht erforderlich. Die kalkulierte antibiotische Therapie muss unbedingt Streptococcus pneumoniae als häufigsten Erreger berücksichtigen. Aber Finger weg von Antibiotika bei einem viralen Atemwegsinfekt!

Soll-Temperatur steigt bei Virusinfektionen

Etwa 90 % aller viralen Atemwegsinfekte klingen innerhalb von 15 Tagen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.