IgG4-Krankheiten wüten in fast allen Organen

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Nicht nur die Bauchspeicheldrüse ist Zielorgan von IgG4-assoziierten Erkrankungen. Auch andere Organe können betroffen sein.

Bei den IgG4-assoziierten Erkrankungen handelt es sich um eine neuere Entität, die zu Raumforderungen bzw. Pseudotumoren führt. Egal, an welchem Organ sich das Leiden manifestiert, die histopathologischen Merkmale sind immer ähnlich, schreiben Dr. John H. Stone vom Massachusetts General Hospital, Boston, und Kollegen im „New England Journal of Medicine“.

IgG4-Konzentration im Serum nicht immer erhöht

Typischerweise findet man in der Histologie ein dichtes lymphoplasmazytäres Infiltrat mit vielen IgG4-positiven Plasmazellen, eine obliterative Phlebitis, fibrotische Veränderungen und ein leicht bis mäßig ausgeprägtes eosinophiles Infiltrat. In glandulären Organen bilden sich diese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.