Lebensmittelvergiftung: Campylobacter verbreitet, Listerien nehmen zu

Autor: Heike Kreutz, www.aid.de

Campylobakter aus Hähnchen, Listeriose aus Fisch und Käse - bei schwachem Immusystem können Lebensmittelvergiftungen sogar schwere Folgen haben.

Campylobacter-Infektionen sind europaweit die am häufigsten gemeldeten lebensmittelbedingten Erkrankungen. Die Zahl der Fälle ist im Vergleich zum Vorjahr aber leicht gesunken. Infektionen mit Listerien haben zugenommen, während Salmonellosen weniger häufig auftreten. Das geht aus einem Kurzbericht der EU* über Entwicklungstendenzen und Quellen von Zoonosen, Zoonoseerregern und lebensmittelbedingten Ausbrüchen im Jahre 2013 hervor. Als Zoonose bezeichnet man Erkrankungen, die direkt oder indirekt zwischen Mensch und Tier übertragen werden können.

Im Jahr 2013 hat sich die Zahl der gemeldeten Campylobacter-Infektionen auf 214.779 stabilisiert. Bei Lebensmitteln wird der Erreger überwiegend...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.