Lungenkrebs bei Frauen bald Krebstodesursache Nummer eins

Autor: CV / Foto: thinkstock

Bei Frauen steigt die Lungenkrebs-Sterblichkeit an. Parallel geht die Brustkrebs-Mortalitätsrate zurück.

Nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen wird Lungenkrebs in diesem Jahr erstmals die häufigste Krebstodesursache sein. Dies ergibt der aktuelle WHO-Bericht "Global Burden of Disease", der beim DGP-Kongress diskutiert wurde.

Das deckt sich mit Zahlen, die das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) kürzlich mitgeteilt hat. Demnach sinkt zwar in ganz Europa die Krebssterblichkeit bei Frauen um etwa 6 % im Vergleich zu 2009. Einen deutlichen Anstieg aber gibt es bei der Lungenkrebssterblichkeit der Frauen. Diese ist europaweit gegenüber 2009 um etwa 9 % gestiegen.

"Trotz dieser Entwicklung wird
die Bedeutung von Lungen-
und Bronchialerkrankungen
in der Öffentlichkeit
kaum wahrgenommen"

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.