Mammakarzinom - Sentinelbiopsie und Ki67 aufgewertet

Autor: Birgit-Kristin Pohlmann, Foto: thinkstock

Bei der pathologischen Beurteilung des Tumormaterials beim Mammakarzinom gab es Änderungen bei der Bestimmung von Ki67 sowie des Hormonrezeptors und des HER2-Status.

In ihren aktualisierten Empfehlungen bekennt sich die AGO Mamma zur intraoperativen pathologischen Sofortuntersuchung, einschließlich Schnellschnitt, sagt der Pathologe Professor Dr. Hans-Heinrich Kreipe, Medizinische Hochschule Hannover. Die Sentinelbiopsie, so Prof. Kreipe, ist „sicherlich“ eine Indikation, um den Schnellschnitt durchzuführen.


Voraussetzung dafür ist aber, dass damit eine klinische Konsequenz verbunden ist (5 D +). Bei nicht zu erwartender Konsequenz, z.B. bei sehr frühem Mammakarzinom und brusterhaltender Operation (cT1–2 cN0), ist eine Indikation zum Schnellschnitt nur im Einzelfall gerechtfertigt (5 D +/-).

Ki67-Bestimmung ist mit Problemen behaftet

Intraoperative...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.