Morbus Bechterew - TNF-Hemmer richten es, wenn NSAR versagen

Autor: Dr. Nadine Völxen

© wikipedia/Anagoria, CC BY 3.0

Neben den etablierten Wirkstoffen für die Therapie des M. Bechterew gibt es inzwischen eine Reihe neuer Behandlungsoptionen. Nach einer Prüfung der aktuellen Literatur stellt sich heraus: Drei von ihnen sind wirklich effektiv.

Was hat sich in der Therapie des M. Bechterew (ankylosierende Spondylitis, SpA) in den letzten Jahren getan? Mit dieser Frage beschäftigten sich Professor Dr. Joachim Sieper und Professor Dr. Denis Poddubnyy von der Medizinischen Klinik I der Charité Universitätsmedizin Berlin. In ihrem aktuellen Review haben sie die Ergebnisse ihrer Literaturrecherche zusammengestellt.

Bei Langzeiteinnahme von NSAR über Risiken aufklären

Grundsätzlich gilt: Eine vollständige Remission sollte das Hauptbehandlungsziel darstellen, wobei eine niedrige Krankheitsaktivität als zweitrangig anzusehen ist.

Nicht steroidale Antirheumatika (NSAR) vermindern hochwirksam Rückenschmerzen sowie Steifigkeit und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.