Nieren-Vergangenheit holt Patienten wieder ein

Autor: Dr. Sascha Bock

Die Frage nach Nierenerkrankungen in der Kindheit sollte in jede Anamnese gehören. Die Frage nach Nierenerkrankungen in der Kindheit sollte in jede Anamnese gehören. © iStock/magicmine

Die Frage nach Nierenerkrankungen in der Kindheit sollte in jede Anamnese gehören.

Bluthochdruck, Diabetes, Krebs und rheumatische Krankheiten gefährden die Nierenfunktion. Israelische Forscher um Dr. Ronit­ Calderon­-­Margalit­, Hadassah Medical Center, Jerusalem, konzentrierten sich in ihrer Studie deshalb auf Patienten, die zum Zeitpunkt der Musterung frei von diesen Erkrankungen waren und eine normale Nierenfunktion aufwiesen. Über ein Follow-up von rund 30 Jahren verglichen sie die Befunde der Wehrpflichtigen mit dem nationalen Register für terminal Nierenkranke.

Zwischen 1967 und 1997 unterzogen sich ungefähr 1,5 Millionen Heranwachsende im Durchschnittsalter von 17,7 Jahren der Musterung. Bei 18 592 von ihnen fand sich in der Anamnese mindestens eine der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.