Phlebitis: Die Sonographie ist unerlässlich!

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: fotolia, pressmaster

Nur eine kleine entzündete Vene am Oberschenkel, da könnten Lokaltherapie und Schmerzmittel genügen. Falsch, denn jede Phlebitis muss genauer abgeklärt werden!

Grundsätzlich gibt es zwei Formen von Venenentzündungen: die eines gesunden Gefäßes (Thrombophlebitis) und die der Krampfader (Varikophlebitis). Letztere macht insgesamt etwa drei Viertel aller Phlebitiden aus und zwei Drittel aller Patienten sind Frauen, berichtete Professor Dr. Viola Hach-Wunderle vom Gefäßzentrum am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt.

Mögliche Ursachen einer Thrombophlebitis

  • exogene Noxen/ lokales Trauma (z.B. venöser Zugang)
  • Malignom
  • M. Buerger
  • Vaskulitis
  • Thrombophilie
  • Infektionen

Praktisch immer geht die Entzündung mit einer Gerinnselbildung einher. Einen Sonderfall stellt die transfasziale Varikophlebitis dar, bei der das Gerinnsel von der oberflächlichen in die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.